Mögliche Sportarten am und im See
###SUCHE###
   
 
 

Das Tauchen am See ist NICHT ERLAUBT !!!

Das Baden am See

Badem√∂glichkeiten gibt es am √Ėschlesee einige. G√§ste, die Wert auf ein gepflegtes Ufer und Service (wie z.B. Toiletten und Kiosk) legen, k√∂nnen sich im Strandbad √Ėschlesee an der Nord-West-Seite des See`es vergn√ľgen. Sie erreichen das Bad √ľber die Einfahrt zur Ortschaft See.

 

Ein sehr sch√∂nes Natur-Ufer findet man an der S√ľdseite des See`es (die sogenannte "Huber-Seite"). Zu erreichen ist diese Badem√∂glichkeit auf dem Weg nach Sulzberg; gleich nach dem Campingplatz Dopfer geht es nach Links auf den Parkplatz (Nutzung √ľbrigens kostenlos!). Nach zwei Minuten Fu√ümarsch erreichen sie die Natur-Ufer und Liege-Wiesen; idyllisch an einem kleinen Wald gelegen und doch fernab der Hauptstrasse.

 

Ein weiteres Natur-Ufer finden sie an der "Sandbank" (oft auch "Duracher-Seite" genannt). Diese Badem√∂glichkeit ist nur zu Fu√ü oder per Fahrrad erreichbar und liegt an der Ostseite des √Ėschlesee. Die Badenden, die diese Seite besuchen, sch√§tzen den flach eingehenden Sand/Kies-Strand.

 

 

Das Angeln am √Ėschlesee

Der √Ėschlesee erfreut sich gro√üer Beliebtheit bei den Anglern!

Näheres erfahren Sie unter der Rubrik "Fischerei"!!!

Leider werden - aufgrund diverser Probleme - seit Juni 2017 keine Tages-Erlaubnisscheine mehr ausgegeben!

 

 

 

Das Schlittschuhlaufen auf dem See

 

Sollte der See zugefroren sein, kommen die Sportler voll auf ihre Kosten. So hatte z.B. am 23.12.2007 das Eis eine St√§rke von 10 cm und der See wurde von Herrn Fr√∂hlich (von der Wasserwacht in Kempten - der sich ehrenamtlich um die "Freigabe" von See`en in der Region f√ľr den Wintersport k√ľmmert) freigegeben.

 

So nahmen viele Frischluft-Fans das Angebot an und kamen zum See. Sei es zum spazieren gehen, zum Schlittschuh-Laufen oder auch zum Eishockey spielen.

 

Auch der erste Weihnachtsfeiertag war bei strahlendem Sonnenschein das ideale "Eis-Wetter".

 

Das Eishockey spielen gestaltete sich etwas schwierig, da es ein glasklares Eis war (man sah am Ufer bis zu 2,5 m auf den Grund des See`es) und somit der Puck des √∂fteren √ľber viele Meter sein Ziel verfehlte.

 

... und so freut sich - groß und klein

einfach auf dem Eis zu sein!